Bis zu 25.000€ einlegen - In eine natürliche Geldanlage. Für die Agrarwende vor Ort. 10 gute Gründe.

Investiere in WirGarten – in die Agrarwende vor Ort

#Lebensmittel- verschwendung Bis zu 50% aller Lebensmittel werden auf dem Weg zwischen Acker und Teller weggeworfen. Bei WirGarten werden alle Lebensmittel direkt an die Genossenschaftsmitglieder vermarktet, sodass diese nicht den Handelsnormen entsprechen müssen, denn auch diese schmecken gut.   Quelle: agrarheute 2015                         #Marktkonzentration … weiterlesenInvestiere in WirGarten – in die Agrarwende vor Ort

Warum Mitglied bei WirGarten werden? 10 gute Gründe.

Mit Klick auf das Foto gelangst du zum Blog-Beitrag. Viele Freude beim Lesen! Werde jetzt Mitglied oder erhöhe deine Anteile!

Natürlich Geld anlegen – Warum WirGarten eine gute Geldanlage ist

Ein Gastbeitrag der Banker, Bankenkritiker und Finanzexperten André Schulz und Eckehard Täger, die bereits mehr als 200 Finanzinstitute beraten haben.     Wissen Sie, was Ihr Geld gerade macht? Die (Finanz-)Welt wird immer unsicherer. Banken und Finanzberater verkaufen oft ohne Rücksicht auf das Kundeninteresse ihre intransparenten und meist unnötigen Produkte. Risikolose Anlagen gibt es schon lange … weiterlesenNatürlich Geld anlegen – Warum WirGarten eine gute Geldanlage ist

Wir sitzen in einem Boot. Und das Boot heißt:WirGarten Lüneburg eG

Jede Person und Organisation, die Genossenschaftsanteile gekauft hat, ist Mitglied und damit (Mit-)Unternehmer unserer Genossenschaft.

Und die Kunden unserer Genossenschaft sind diejenigen Mitglieder, die einen Erntevertrag abgeschlossen haben. Also wir selbst. Oder anders gesagt: Wir sind Kunde und (Mit-)Unternehmer zugleich. Das heißt, wenn wir als Kunde zu wenig Geld für unser Gemüse zahlen, machen wir als (Mit-)Unternehmer Verluste.

Haben wir finanziellen Erfolg oder eine ertragreiche Ernte, so teilen wir uns diese als (Mit-)Unternehmer und Kunde. Egal wie man es rechnet: Es ist immer unser Geld, das wir für unsere GemüseGenossenschaft verwenden. Fehlt uns Geld müssen wir mehr zahlen und sind die Gewinne zu hoch können wir weniger für unser Gemüse zahlen.

Man könnte auch sagen: Wir gewinnen und verlieren immer gemeinsam. Als Kunde und (Mit-)Unternehmer.

Überzeugt vom WirGarten als Geldanlage?

Gibt es noch Zweifel oder Fragen?